Legales Online Glücksspiel in Österreich

In den Jahren ab 2000 wurde dann jedoch eine zunehmend stärkere Regulierung notwendig. Vor allem das vollständige Verbot von Online Glücksspiel in den USA hatte immense Folgen für den Glücksspiel Markt. Auch in UK ist die Lage weiterhin sehr streng. In Deutschland herrschen dagegen fast schon paradiesische Zustände. Die Rechtslage in Österreich lässt sich grob gesagt mit der in Deutschland vergleichen. Glücksspiel ist an sich sehr stark reguliert und bedarf einer Lizenz der ansässigen Behörden. Davon abgesehen, werden private Spieler aber nicht vom Angebot ausländischer Anbieter ausgeschlossen. Bei Einnahmen gehen die Steuerbehörden in der Regel von unregelmäßigen Einnahmen aus, die nicht der Steuerpflicht unterliegen. Nur in Einzelfällen, zum Beispiel bei professionellen Spielern wird hier zum Teil Steuer verlangt. Ebenso auf Steuern, die auf Gewinne anfallen, die entsprechend angelegt wurden. Wer in ein Casino alter Art geht und dort in Anzug und Hemd einen Chip auf den Tisch legt, tut dies schliesslich auch legal, warum sollte dies also nicht auch im Internet bei den Online Spielen von Anbietern wie Novoline möglich sein. Die gleichen Spiele findet man auch vielfach in Spielhallen und dort gibt es weder eine Aufsicht, noch sitzt einem der Sachbearbeiter des Finanzamts im Nacken.

 

Legales Zocken im Internet
Aus Gründen der Volksgesundheit ist eine Regulierung des Glücksspiels in jedem Falle sinnvoll. Nicht nur müssen Verbraucher geschützt werden, wann immer ein Spiel mit Einsatz angeboten wird, sollten zumindest auch potentielle und tatsächliche Spielsüchtige mit einem Mindestmaß an Vernunft und Sicherheitsregeln überwacht werden. Das Resultat wäre eine ansonsten viel zu große Macht der Casinobetriebe über die Spieler. Dass Österreich nicht wie wild Glücksspiellizenzen vergibt ist daher durchaus verständlich, auch wenn die in letzter Konsequenz zu einer anderen unerfreulichen Entwicklung geführt hat. Wenn das Spiel nämlich nicht in Österreich lizenziert wird, gehen die Anbieter einfach ins europäische Ausland und operieren von dort aus. Völlig legal und im Rahmen der europäischen Regularien. Häufig sind sogar die österreichischen Behörden selbst mit überwachenden Tätigkeiten betraut. Die Steuern die beim Spiel anfallen bleiben jedoch im Rahmen der aktuellen Gesetzeslage in Malta, Antigua oder Zypern. Der heimische Fiskus geht in Österreich leider leer aus.

 

Faktisches Glücksspiel auf europäischer Ebene
Den Spielern ist das egal, denn eine revolutionäre Entwicklung wie das Online Casino ist nicht aufzuhalten und den Menschen gefällt die neue Freiheit dank schneller Datenleitungen und mobiler Technologie sehr gut. Ein Spiel im echten Las Vegas – artigen Spielcasino, wie es früher nur in ausgesuchten Orten möglich war, trägt der geneigte Spieler heute überall in seiner Hosentasche. In vollkommener Unabhängigkeit vom Sinn der österreichischen Situation, hat sich daher bereits eine große deutschsprachige Casino Szene im Ausland entwickelt und auch die Menschen aus dem Alpenland nehmen fleißig am Spiel teil. Auch wenn nur wenige Online Casinos über eine echte Genehmigung aus Österreich verfügen, werden doch viele Anbieter im europäischen Rahmen auch von deutschen Behörden überwacht. Das Ergebnis ist, dass viele Anbieter zunehmend fairere Bedingungen zugrunde legen und für ein hohes Maß an Transparenz sorgen. Das kann für die Spieler natürlich nur von Vorteil sein. Jedenfalls müssen auch Spieler in Österreich sich gut informieren. Wenn sich Spieler die Bedingungen, wie bei StarGames sehr übersichtlich dargestellt, zur Gemüte führen, wird schnell klar mit welchen Auflagen hier gearbeitet wird. (Image courtesy of Vlado at FreeDigitalPhotos.net)

Veröffentlicht in NEWS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*