Wie man eine passende Wohnung findet

Wer auf Wohnungssuche ist, der hat es nicht leicht. Vor allem in bestimmten Bezirken großer Städte übersteigt die Nachfrage das Angebot um Längen, sodass man hinsichtlich der Art und der Lage des Objekts oft Kompromisse eingehen muss. Wie man die Suche nach einer neuen Bleibe am geschicktesten angeht, erfahren Sie hier.

Jüngere Leute wollen in die Städte

Österreich bietet mit seinen Städten Wien, Graz, Salzburg und Innsbruck attraktiven Wohnraum in urbaner Kulisse, während die durch die Alpen geprägte Landschaft aus Gebirgszügen und Tälern einen Hort der Ruhe darstellt. Vor allem ältere Leute lassen nach Beendigung ihres Berufslebens die Stadt hinter sich und freuen sich auf ein letztes Lebensdrittel in beschaulicher und friedlicher Atmosphäre. Die Jüngeren, insbesondere Studenten, zieht es in die Ballungsgebiete, wo sich neben den universitären Einrichtungen auch ein breites Kulturangebot befindet und man im Alltag von kurzen Wegen profitiert. Wer etwa eine Wohnung in Innsbruck, Österreichs bedeutendster Studentenstadt, sucht, der sollte sich zunächst mit den Bezirken und Stadtteilen vertraut machen.

Innsbruck: Nähe zur Uni ist erwünscht

Naturgemäß gestaltet es sich als schwierig, in direkter Nähe zur Innsbrucker Universität eine passende und vor allem bezahlbare Wohnung zu finden, sodass man sich darauf einstellen sollte, auf andere Stadtteile auszuweichen und sich von diesen nach Möglichkeit im Vorfeld ein genaues Bild zu machen. Im Speziellen Hötting und Wilten liegen in nur geringer Entfernung zum Campus und verfügen über freie Immobilien, die auch für Studenten durchaus erschwinglich sind und in denen es sich gut wohnen lässt. Trotzdem ist dies noch keine Garantie dafür, dass man ohne Weiteres eine Wohnung abbekommt, schließlich ist man nicht der Einzige, der sich für ein Wohnobjekt interessiert. Als hilfreich erweist sich die Suche über das Internet, um passende Wohnungen auszumachen und das persönliche Interesse zu bekunden. Die Immobilienbörse immowelt.at liefert einen guten Überblick über den Wohnungsmarkt in Innsbruck und jedem anderen Ort in Österreich. Hat man eine genaue Vorstellung seiner Traumwohnung, ihrer etwaigen Größe sowie die Anzahl ihrer Zimmer, und hat man auch ein ungefähres Maximalbudget für die Monatsmiete im Kopf, dann lässt sich über immowelt.at gezielt nach dem ganz individuellen Wunschobjekt suchen.

Fast am Ziel: eine Besichtigung arrangieren

Wurde ein interessantes Angebot gefunden, dann kann man dies genauer in Augenschein nehmen. Zudem erhält man weitere Details zur Lage und Ausstattung des Objekts. Oft helfen auch Bilder dabei, den ersten Eindruck zu komplettieren und fast so etwas wie eine virtuelle Besichtigung vorzunehmen. Wurde das Interesse geweckt, dann besteht die Möglichkeit, direkt mit dem Makler Kontakt aufzunehmen und einen Besichtigungstermin zu vereinbaren. Gerade für Menschen, die neu in eine Stadt kommen und mit dem Wohnungsmarkt nicht so vertraut sind, ist die Nutzung eines Immobilienportals eine Erfolg versprechende Möglichkeit, sich einen Überblick zu schaffen und mit ein bisschen Glück die passend Bleibe zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.