Segelurlaub auf Kreta: Gut für die Gesundheit und perfekt zum Energie tanken

Ganz ohne Zweifel ist Griechenland eines der schönsten Länder der Welt und besonders die Gegenden am Meer bieten eine perfekte Möglichkeit, einen wirklich wunderbaren Urlaub zu verbringen. Besonders das weit südlich gelegene Kreta, die größte Insel Griechenlands, bieten ein wunderschönes Ambiente, wobei die Hauptstadt Iraklio (früher bekannt als „Heraklion“) eine sehr sympathische Ausstrahlung besitzt.

Kreta auf eigene Faust mit dem Segelboot erkunden

Neben den beliebten Touristenattraktionen ist die Insel voller Naturschönheiten, die man gerade vom Schiff aus bestens bewundern kann. Die majestätischen Berge und tollen Strände gehören zu den schönsten der Welt und enttäuschen niemanden. Wer ein Segelboot chartern möchte, kann sich auf sehr gegensätzliche Ausblicke im Norden und Süden gefasst machen.

 

Dank der Küste von mehr als 1000 Kilometer Länge gibt es übrigens genügend Möglichkeiten, einen ruhigen Hafen oder eine einsame Bucht anzulaufen.

Wichtig ist natürlich, dass man sich vor einem solchen Urlaub vorab gut informiert, denn gerade bei einer individuellen Schiffsreise ist es nötig, die Gegebenheiten vor Ort genau zu kennen. Selbstverständlich gibt es jede Menge Informationen über die faszinierende Insel und passende Kreta-Reisetipps für Segelfreunde online.

 

Kreta – reich an Kunst und Kultur

Kreta war in der Geschichte immer wieder Ziel von kriegerischen Angriffen. Heute dreht sich hier fast alles um den Tourismus. Dafür ist die Insel weithin bekannt – Sehenswürdigkeiten wie der Palast von Knossos gehören zu den Dingen, die jedes Jahr Millionen von Urlaubern nach Kreta locken. Tatsächlich hat die Insel kaum unter der Schuldenkrise Griechenlands gelitten – der Besucherstrom nach Kreta reißt, ebenso wie im Vorjahr, auch 2013 nicht ab.

 

Nicht zu vergessen ist natürlich im Zusammenhang mit Kreta, dass es hier nicht nur landschaftliche und kulturelle Schönheiten gibt, sondern auch Wein und Oliven in alle Welt exportiert werden. Wer einen hier gefangenen Fisch isst und bei der Mahlzeit von der Meeresbrise umweht wird, möchte am liebsten für immer bleiben. Selbstverständlich ist das Klima gut für die Gesundheit und egal ob man im Salzwasser schwimmen geht oder einfach nur ausspannt, man wird sich garantiert bestens erholen.

 

Unser Tipp: Unterwegs sollte man unbedingt in einer der vielen Tavernen einkehren, um sich zu stärken und natürlich auch die freundlichen Einheimischen zu treffen. In Sachen Kochkunst gibt es übrigens besonders für Vegetarier ein interessantes Angebot an Speisen, die mit frischem Gemüse, Früchten und Kräutern zubereitet werden. (Foto: Flickr, BY © TheCreativePenn)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*