Technische Entwicklungen, die unser Leben verändert haben

Wir befinden uns mittlerweile bereits in der 4. Technischen Revolution. In dem letzten Jahrhundert gab es immer wieder bahnbrechende Entdeckungen und Erfindungen, die eine Ära der Innovation in verschiedenen Bereichen eingeläutet haben.

 

Ohne diese Entwicklungen wären wir in vielen Computer-, Elektronik- und Medizin-Bereichen nicht auf dem heutigen Stand. In diesem Artikel möchten wir Ihnen die besten technischen Meilensteine vorstellen, die unser Leben bereits verändert haben und auch unsere Zukunft prägen werden.

 

Technische Entwicklungen, die unser Leben verändert haben
Technische Entwicklungen, die unser Leben verändert haben

Wi-Fi

Das Smartphone und die anderen elektronischen Geräte die wir heute nutzen, wären ohne die drahtlose Kommunikationstechnologie Wi-Fi nicht möglich gewesen. Wenn Sie im Jahr 1996 Internetseiten von Ihrem Heimrechner öffnen wollten, musste Sie Ihre ISDN-Leitung nutzen.

 

Aufgrund der Beschränkungen in der damaligen Technologie war es nicht möglich Live-Streams oder Spiele, wie wir sie heute von Seiten wie Netflix.de, Epic Games oder https://www.mrgreen.com/at/ kennen, in Echtzeit anzusehen. Zu diesem Zeitpunkt waren interaktive Spiele und Live-Filme nicht umsetzbare Ideen der Spieleentwickler.

 

Ein Jahr später, im Jahr 1997 wurde das Wi-Fi erfunden und für den Verbraucher freigegeben. Nutzer benötigten lediglich einen Router und einen sogenannten Dongle, um sich vom Netzwerkkabel zu lösen. Das Surfen im Internet hat sich grundlegend verändert und Menschen waren nicht mehr an einen Platz im Haus gebunden.

 

Im Laufe der Jahre wurde das Wi-Fi immer schneller und fand seinen Weg auf jegliche mobilen Geräte und sogar zu dem Audiosystem in den Autos. Es wurden immer mehr Internetseiten gegründet. Dank der modernen Glasfasertechnik können Livestreams, Videos oder Spiele ohne Verzögerungen aufgerufen werden.

 

Das Wi-Fi ist heute sowohl für unser privates, als auch für unser berufliches Leben unverzichtbar. Es ist undenkbar, sich an einem öffentlichen Ort oder in einem Haus zu befinden, der nicht über ein Wlan-Netz verfügt.

 

VPN

 

Wir bleiben noch etwas bei dem Thema Internet beziehungsweise Wi-Fi. Bei dem VPN handelt es sich um ein virtuelles privates Netzwerk. Im Wesentlichen verschlüsselt dieses Netzwerk alle Daten im Internet, die sich sowohl für Privatpersonen, als auch für Unternehmen wertvoll sind.

 

Entwickelt wurde das VPN im Jahr 1996. Vorerst konnte das private Netzwerk jedoch nicht von Privatpersonen, sondern fast ausschließlich von Unternehmen genutzt werden. Unternehmen haben mit VPN gearbeitet, damit die externen Mitarbeiter sicher auf das Internet des Unternehmens zugreifen konnten.

 

Das virtuelle private Netzwerk wurde immer beliebter. Laut Umfragen surften im Jahr 2018 bereits ein Viertel der Internetnutzer mit diesem Netzwerk im Internet. Aufgrund des immer wieder aufkommenden Themas ‚Datenschutz‘ ist die Tendenz steigend.

 

Zu den weiteren beliebten Einsatzgebieten von dem virtuellen privaten Netzwerk gehören das Verbergen von Online-Aktivitäten und das Umgehen der Internetzensur. Mit einer IP-Adresse aus einem anderen Land kann die Internetzensur und geografisch bedingte Beschränkungen umgangen werden.

 

Die sozialen Netzwerke

 

Wenn wir zurückblicken stellen wir fest, dass die online-Welt vor zwei Jahrzehnten noch ganz anders war. Menschen, die noch vor wenigen Jahren im Internet gestöbert haben, können sich eventuell noch an Webseiten wie Studivz oder Schülervz erinnern. Diese Netze wurden im Jahr 2007 gegründet und Nutzer mussten einfach nur ein online- Profil ausfüllen, um sich mit bekannten und unbekannten Menschen zu verknüpfen.

 

In Deutschland zu der Zeit relativ unbekannt, war die Seite Facebook, die bereits im Jahr 2006 von Mark Zuckerberg gegründet wurde. Diese war schon damals für die breite Öffentlichkeit zugänglich, hat jedoch erst einige Jahre später in Deutschland für millionen- Umsätze gesorgt und langsam die „vz-Seiten“ abgelöst.

 

Milliarden Menschen sind mittlerweile über Facebook miteinander vernetzt. Doch das eigentliche Geschäft von Facebook, Instagram und Co. ist die Werbung. Das Unternehmen hat alleine im vergangenen Jahr über 30 Milliarden US-Dollar an Werbeeinnahmen eingebracht. Und das hat einen guten Grund, denn das soziale Netzwerk wird von in etwa 2,37 Milliarden Nutzer weltweit genutzt. (Foto: MustangJoe auf Pixabay.com / Public Domain)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.